Start

Neufassung muß sein

Peter Löwisch:

Ich habe vor, dass das Landeshundegesetz NRW völlig verändert wird hin zu einem Hundehaltergesetz. Was heißt, dass z.B. die Rasselisten wegfallen würden. Was auch heißt, dass der Fokus des Gesetzes nicht mehr auf den Hund sondern auf den HalterIn gerichtet ist. Was, so sehe ich das, im Einklang steht mit Wissenschaftlern wie Feddersen-Petersen, Prof. Hackbart, Dr. Eichelberg, Günter Bloch, RA Weidemann u.v.a. Also eine Art Hundeführerschein.

Um hier aber in den anderen Landtagsfraktionen ein Umdenken und Neudenken anzustoßen. möchte ich, dass meine Landtagsfraktion eine Expertenanhörung veranstaltet, um dann mit den Ergebnissen und unter Mithilfe von Experten ein neues Gesetz zu erarbeiten. Wie dieses neue Gesetz dann aussehen könnte, steht in keiner Weise fest. Nur eins – die Rasselisten müssen abgeschafft werden und eventuelle Prüfungen müssen auf wissenschaftlicher Grundlage basieren.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (die-linke-expertenanhorung.pdf)ExpertenanhoerungBitte ausfüllen und absenden. Danke!54 Kb
 
Copyright © 2017 Bullterrier in Not e.V. - Webauftritt und Design sponsered by AudVid-EDV-Dienstleistungen - Based on a Template developed & designed by Templateworks